.... was plant ihr denn so? fragt @snoopy

Ulrich Altenhofen

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
527
Punkte Reaktionen
283
Ort
Göppingen
Beruf
Rentner
Was plant Ihr denn so ?
Die Fortsetzung des Weges von Fulda oder Bad Neustadt Richtung Würzburg ->Rothenburg o.d. Tauber. Die Wege von Fulda und Bad Neustadt vereinigen sich in Bad Kissingen.
Mitnehmen werde ich wieder ein Zelt, ausgedruckte Wegekarten und das 29 g schwere Gerät , das ich bei meiner letzten Wanderung gefunden habe (sollte es jemand der das hier liest, verloren haben, sende ich es natürlich an seinen Besitzer zurück.), jedoch kein Smartphone und kein GPS.
 

angel2969

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
135
Punkte Reaktionen
82
hallo,
ich plane die via baltica ab swindemünde so weit ich komme- hoffentlich im mai - alternativ im september 2021

buen camino
angel
 
G

Gast

Guest
sers,
ich hab das mal ¡ungefragt! hierher verschoben, weil das ist ne echt gute frage von Snoopy99

ein paar antworten gabs ja schon und da schliess ich mich an.
ich träum immer noch vom camino mozarabe ab almeria mit open end, vllt sogar in finisterre?
kommt halt auf das drecksvirus an.
aber gehen werd ich den weg schon, irgendwann.

aufmerksam + abstand halten = xund bleiben!
♥️lich ralph
 

oho

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
24
Website
www.westwaerts-jakobsweg.at
olavsweg und levante sind noch ausständig. den österreichischen müssen wir auch noch beenden.
und das mit meinen neuen pilgerwagen.
habe die ehre otto
 
Zuletzt bearbeitet:

Icecube84

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
202
Punkte Reaktionen
99
Ich hab ja schon nen eigenen Thread dafür, aber ich schreibs auch gern hier noch mal:
15 Tage Jakobusweg Lüneburger Heide, im Juli/August. Die Pilgerpässe hab ich hier schon rumliegen.

Naja und 22 dann Malerweg und Hexenstieg, aber das passt wohl hier nich rein.
Uuuuund iiiirgendwann mal, nach ganz viel Training (und wenn der Lieblingskater auf Wolke 7 is, hoffentlich dauert es noch lang) den Primitivo!!! Er ruft einfach so laut nach mir, dass ich ihn nich mehr ignorieren kann (und ich habs wirklich probiert, ihn zu ignorieren)
Da wären natürlich auch noch Eifel und Moselcamino...
Und als Renter von Berlin nach Santiago.

Ja, ich hab genug Unsinn Wege im Kopf...
 

Snoopy99

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
513
Punkte Reaktionen
430
Ort
Niederrhein
olavsweg und levante sind noch ausständig. den österreichischen müssen wir auch noch beenden.
und das mit meinen neuen pilgerwagen.
habe die ehre otto
Der Olavsweg ab Lillehammer mit Pilgerwagen wird schwierig. Man geht doch viel über Wurzelwege und immer wieder über Planken und immer wieder etwas Krakselwege. Er ist von den Ansprüchen so unterschiedlich. Wird ja auch noch nicht viel belaufen. Ich glaube 1500 pro Jahr.
Ja, ich hab genug Unsinn Wege im Kopf...
Das finde ich super. Nur nicht aufhören zu planen und träumen.
 

homren

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
313
Punkte Reaktionen
324
Ort
Wien-Donaustadt
Website
westwaerts-jakobsweg.at
Hallo Snoopy,

wir möchten den Olavsweg in Schweden und Norwegen, von Küste zu Küste gehn :). Von Selånger nach Trondheim. In Schweden ist der Weg relativ. flach, erst in Norwegen kommen die Berge.
Wäre dann, wenn möglich, erst 2022, bis dahin sind hoffentlich die Wehwehchen verschwunden und die Muskeln wieder da.

Lieben Gruß
Renate
 

oho

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
24
Website
www.westwaerts-jakobsweg.at
Der Olavsweg ab Lillehammer mit Pilgerwagen wird schwierig. Man geht doch viel über Wurzelwege und immer wieder über Planken und immer wieder etwas Krakselwege. Er ist von den Ansprüchen so unterschiedlich. Wird ja auch noch nicht viel belaufen. Ich glaube 1500 pro Jahr.
ich liebe schwierig, ans kraxln bin ich derzeit schon gewöhnt. geh zur zeit viel auf allen vieren.
habe die ehre otto
PS.: danke fürs drücken
 

Kraxi

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
198
Punkte Reaktionen
162
Ort
Niederösterreich
Beruf
Noch im Arbeitsleben
Bei mir wirds nächstes Jahr ein klein wenig anders ausschaun die Pilgersaison.
Ursprünglich wäre die Fortsetzung meines Benediktweges quer durch Slowenien am Plan gestanden.
Da ich aber jetzt schon 6 Tage Urlaub brauch für zwei Pilgerwanderungen fehlen mir die dann in Slowenien.
Mit meiner allerliebsten aller Ehefrauen möchte ich auch mal was gehen , und da hab ich mal den Wolfgangweg von Regensburg bis St.Wolfgang entdeckt, dann wäre da noch der Thayataler Weitwanderweg, der Jakobsweg Weinviertel , der Clemens Holzmeister Weg wäre auch interessant, und dann hab ich noch den Rupert Weg gefunden.
Also Ideen wären für 2 Wochen Juni Urlaub vorhanden.
Das Slowenien durchqueren setz ich mal auf die Warteliste.
Hab ja heuer Zeit gewonnen mit dem ersten Abschnitt, somit gäbs Luft im nächsten Jahr.

Tendenz geht zum Wolfgang Weg, den da könnte ich im Extremfall komplett alles ohne Auto machen, An und Heimreise mit Öffi, das würde mich schon mal reizen.

Aber andererseits ,sollte die Möglichkeit bestehen auf meinen geliebten Stiefel zu fahren, ist sofort jegliche Planung über den Haufen geworfen, der Wohnwagen wird angehängt und ab in den Süden.
Aber noch haben wir 2020, wir sitzen beide in Quarantäne daheim, ich negativ, meine Liebste positiv, und wie es 2021 wird, ist ein Mega großes Fragezeichen.
 

Via2010

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
422
Punkte Reaktionen
388
Ort
Eifel
Urlaub habe ich für 2021 noch genug stehen - da das Virus dieses Jahr meine Planungen durchkreuzt hat den kompletten Jahresurlaub 2020 (den ich nächstes Jahr nehmen muss) und den laufenden Urlaubsanspruch (den ich in 2022 übertragen kann).

Wenn das Virus mitspielt, werde ich wohl im Juni den Weg Zamora-Camino Sanabrés-Santiago-Muxía absolvieren und im September 2 Wochen mit meinen italienischen Freunden auf den Franziskusweg ab La Verna gehen.

Ansonsten stehen noch Reststücke des Mosel-Camino und des Jakobswegs Köln-Trier offen, die ich aber auch in Form von Tageswanderungen ablaufen könnte.

BC
Alexandra
 

Ingrid

Peregrin@
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Ort
München
Nachdem wir dieses Jahr leider nicht von Santiago nach Finesterre bis Muxia gehen konnten und ich mir unsicher bin wie es 2021 aussieht, gehen wir im Frühjahr den Moselweg.
Hoffe der klappt wenigstens.
 

Marcel

Hospitaler@
Hospitaler@
Beiträge
600
Punkte Reaktionen
581
Ort
Moguntiacum
Snoopy99 Danke für die Frage - ich liebe es zu planen :cool:

Dieses Jahr war nix mit dem Camino in Frankreich, also nächstes Jahr von Straßburg nach Thann und Besancon.
Dann fehlt mir noch ein Stück Pfälzer Camino von Landau nach Weißenburg.
Wenn das Mainzer Unternehmen mit seiner Impfplanung das Drecksvirus - ich bleibe mal bei der eingängigen Terminologie unseres Chef-Virologen Dr. Dr. machmichnichnass ralph - nicht in den Griff bekommt, greift Plan B: Pilgern von Neubrandenburg nach Mirow (oder doch das Allgäu?)

Andernfalls habe ich noch einiges in der Schublade.
Planung ist was feines.

Und demnächst mach ich auch mal wieder die Liste 2021.

BC

Marcel
 

WoM

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
434
Punkte Reaktionen
292
Hola,

zur Sicherheit plane ich im März gute zwei Wochen und sollte das nicht klappen, dann im Juli. Diesmal schließe ich mental den Frances ab und in zwei Jahren habe ich den Plata ins Auge gefasst ... mal sehen, was die Umstände zulassen.

Grüßle Wolfgang
 

Kraxi

Peregrin@ Veteran@
Beiträge
198
Punkte Reaktionen
162
Ort
Niederösterreich
Beruf
Noch im Arbeitsleben
Hallo, ich habe gerade bemerkt, das ich mich beim Clemens vertan habe.

Gemeint ist natürlich der Clemens Maria Hofbauer Weg von Tschechien nach Wien.
 
Oben